Home
Aktuelles
Kalender
Wir über uns
Kinderhaus
Waldkindergarten
Familienzentrum
Kontakt
 
 

Archiv: Das war 2004

Weihnachtsbrunch (20.12.2004)

Letztes Jahr noch eine Premiere – dieses Jahr schon bewährt: der Weihnachtsbrunch in den eigenen Räumen. Am 12. Dezember kamen wieder über 120 kleine und große Apfelbäumchens zusammen, um gemeinsam zu frühstücken, sich zu unterhalten oder einfach nur entspannt dem bunten Trubel in weihnachtlicher Umgebung zuzuschauen.

Die Kinder kannten sich aus und konnten drinnen und draußen ihrem Spieltrieb freien Lauf lassen, während die Eltern es sich drinnen gut gehen ließen. Die mitgebrachten Platten, Kuchen, Salate oder Süßspeisen waren wieder nicht nur eine Augenweide, sondern auch allesamt sehr lecker.

Unterbrochen wurden sie nur durch den Besuch eines besonderen Gastes. Von draus’ vom Wald, da kam er her … und hatte alles dabei, was so einen Nikolaus ausmacht: Die (sehr kleine) Rute, die er gleich wieder wegstecken konnte, das große goldene Buch und für alle Kinder natürlich Geschenke. Und obwohl der Nikolaus sich über die Lieder, die die Kinder und Eltern für ihn sangen, sehr freute, musste er dann doch wieder los.

Da hatten es die Apfelbäumchens deutlich besser: Sie konnten sich den zweiten oder auch den dritten Büffetgang genehmigen und in Ruhe einen schönen (Vor-)Mittag ausklingen lassen.

Selbstbehauptungskurs für Mädchen (21.12.2004)

Am Wochenende vom 15./16. Januar 2005 findet der nächste Selbstbehauptungskurs für Mädchen im Alter von 9-10 Jahren statt. Den Kurs leitet die Selbstverteidigungslehrerin Regine Schuhmacher aus Heidelberg. Im Mittelpunkt der zwei Tage stehen Rollenspiele, Körpersprache, der Kraftschrei und Grenzerfahrungen. Anschließend gibt es noch umfangreiche Informationen für die Eltern über die Inhalte des Kurses. Die Kosten für die zwei Tage betragen pro Teilnehmerin 45 Euro.

Anmeldungen und weitere Informationen bei Yvonne Schröder, Tel.12725.

Homöopathie-Kurs (20.12.2004)

Naturheilverfahren erfreuen sich wachsender Beliebtheit, auch die Nachfrage nach Homöopathie steigt ständig, denn immer mehr Menschen setzen auf sanfte Behandlungsmethoden. Trotz der Popularität des Begriffs „Homöopathie" gibt es Unklarheiten oder auch Unsicherheiten.

Dieser Homöopathie-Kurs soll an vier Abenden Grundwissen über die Homöopathie und deren Anwendungsmöglichkeiten vermitteln. Der Schwerpunkt liegt dabei auf „typischen Kinderproblemen“ wie akuten Erkrankungen oder Verletzungen. Der Kurs ist so gestaltet, dass er auch individuelle Wünsche oder auch „akute Fälle“ berücksichtigen kann. An Beispielen lernen die Teilnehmer, die während des Kurses erworbenen Kenntnisse direkt anzuwenden.

Neben den Anwendungsmöglichkeiten der Homöopathie werden aber auch begleitende Maßnahmen erläutert. Ebenfalls werden die Grenzen der Selbstbehandlung Kursinhalt sein.

Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmern Grundkenntnisse der Homöopathie zu vermitteln, ihnen die Möglichkeiten und Grenzen zu zeigen, und ihnen Sicherheit im Umgang mit homöopathischen Mitteln zu geben.

Referentin: Ute Ehrbar, Homöopathin und Heilpraktikerin aus Eppelheim.
Kurs-Dauer: 4 Abende, mit je ca. 1½ bis 2 Stunden
Termine: 24. Januar 2005, 31. Januar 2005, 14. Februar 2005, 21. Februar 2005
jeweils ab 20.00 Uhr
Ort: Apfelbäumchen, Kurpfalzstr. 75, Nußloch
Kosten: 25 Euro
Anmeldung: verbindlich bis 17. Januar 2005 bei Sabine Eisenmann (Tel. 75816), die auch gerne weitere Fragen dazu beantwortet.

Luftballon-Wettbewerb Kerwe 2004: Siegerehrung (7.12.2004)

Der Luftballonweitflugwettbewerb des Apfelbäumchen-Kerwe-Teams war für die Kinder ein wahrer Magnet: Viele wollten unbedingt einen Luftballon, um diesen dann in die Lüfte steigen zu lassen und ihm nachzuschauen... Doch so weit, wie die Luftballons flogen, konnte man sie gar nicht im Auge behalten: Der weiteste Ballon brachte es auf stolze 466 Kilometer! Der Ballon war von Tamieka Reinhard aus Walldorf auf die Reise geschickt worden. Sie hat damit den ersten Preis gewonnen: ein Wochenende mit einem BMW. Da die Siegerin noch keinen Führerschein besitzt, „muss“ sie ihre Eltern mitnehmen. Doch diese sind bestimmt auch nicht abgeneigt.

Die anderen Gewinner und Gewinnerinnen freuten sich alle über ihre Urkunden und die Preise: Es gab Eintrittskarten für die Wilhelma, das IMAX, das Planetarium, das Technik-Museum Speyer, das Auto- und Technik-Museum Sinsheim und je eine Familienkarte für den Heidelberger Zoo, den Luisenpark und das Senckenbergmuseum in Frankfurt.

Die Sieger & ihre Weiten

Platz

Name

Fundort

Distanz (km)

1

Tamieka Reinhard

A-4910 Ried im Innkreis

466 km

2

Tanja Scholz

84178 Kröning/Jesendorf

374 km

3

Jost-Peter Liebig

94469 Deggendorf

369 km

4

Sarah Arnold

84098 Hohenthann

345 km

5

Antonella Menrath

95482 Gefrees

307 km

6

Nico Seibert

92681 Erbendorf

302 km

7

Tom Kunze

95466 Weidenberg

296 km

8

Julian Mayer

92637 Weiden i.d. Opf.

295 km

9

Ida Born

95488 Busbach b. Bayreuth

290 km

10

Mara Haag

95500 Heinersreuth

288 km

11

Anna-Lena Velgs

93351 Painten

285 km

12

Ronja Niedermayer

96142 Hollfeld

278 km

Weihnachtsbrunch mit Spielgeräte-Versteigerung (27.11.2004)

Der diesjährige Weihnachtsbrunch findet am 12. Dezember ab 10 Uhr in den Apfelbäumchen-Räumen statt.

Im Rahmen der Veranstaltung werden Spielgeräte versteigert, die von aufgegbenen Nusslocher Spielplätzen stammen und ab 6. Dezember hinter der Olympiahalle (Zugang über die Walldorfer Straße) besichtigt werden können. Wer seinen heimischen Garten also mit einem Klettergerüst, einer Wippe oder Schaukel bereichern möchte, sollte vorbeischauen und mitbieten. Der Erlös kommt dem Apfelbäumchen zugute.

Großer Adventsmarkt
Donnerstag, den 25. November 2004, 17 bis 20 Uhr
(10.11.2004)

Das Kinderhaus macht die Türen auf und lädt Sie alle herzlich ein.

Sie finden bei uns ...

• frisch gebundene Adventskränze, kreativ dekoriert oder zum Selbstdekorieren,

• selbst Gebasteltes aller Art von Kindern, Eltern und ErzieherInnen des Kinderhauses und des Kath. Kindergartens St. Michael,

ein Kinderlädchen mit kleinen Schätzen nur für Kinder,

Frau Paulitz vom Nusslocher Wollladen mit ihrer Wolle und ihrem Spinnrad,

einen Büchertisch mit ausgewählter Literatur von Gabriele Hoffman aus Leanders Leseladen mit Bestellmöglichkeit,

Kaffee & Kuchen, Würstchen & Glühwein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bücherabend im Kinderhaus
Mittwoch, den 24. November 2004, 20 Uhr im Kinderhaus
(10.11.2004)

Frau Gabriele Hoffman, namhafte Expertin für Kinderliteratur aus dem Heidelberger Kinderbuchladen „Leanders Leseladen“, wird diesen Abend für Sie gestalten.

Unter dem Thema „Bildung“ wird Frau Hoffmann Bilderbücher, Lexika und Vorlesebücher für Kinder zwischen einem und zehn Jahren vorstellen. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, Ihre Lieblingsbücher direkt zu bestellen.

Sie verschenken zu Weihnachten gerne Bücher, oder haben selbst Spaß an guter, ausgewählter Kinderliteratur? Dann lassen Sie sich inspirieren.

Wenn Sie gerne kommen möchten, bitten wir Sie um telefonische Anmeldung bis spätestens Mittwoch, den 17. November, unter der Telefonnummer (06224) 16572.

Kürbisfest des Apfelbäumchens (20.10.2004)

Weil es letztes Jahr so schön war, gibt es auch diesen Herbst wieder ein Kürbisfest, und zwar am Sonntag, den 31. Oktober 2004, ab 15.00 Uhr im Apfelbäumchen.

Wir wollen an diesem Nachmittag gemeinsam Kürbisse aushöhlen, schnitzen, gestalten und ihnen die tollsten Fratzen verpassen! Am Schluss bekommen sie dann noch ein Teelicht – und werden wieder wunderschön-schaurig leuchten!

Und weil das alles wahrscheinlich wieder sooo anstrengend sein wird, gibt es auch wieder unsere leckere Kürbis-Suppe.

Bitte meldet Euch bis Freitag, den 22. Oktober 2004, bei Steffi Koch (Tel. 171723) an, damit wir genügend Kürbisse besorgen können.

Wir freuen uns auf viele Familien-Anmeldungen –  und einen schönen Nachmittag! Als Unkostenbeitrag haben wir mit 5 € pro Familie gerechnet, Spenden sind aber immer willkommen.

Bitte bringt passendes Schnitz- und Aushölwerkzeuge mit!

Plakat zum Ausdrucken (PDF)

Einladung zur Mitgliederversammlung (20.10.2004)

An alle Mitglieder des Apfelbäumchen e.V. Nußloch

Liebe Apfelbäumchens,

ganz herzlich laden wir Sie und Euch hiermit zur

außerordentlichen Mitgliederversammlung
am Montag, den 8. November 2004, um 20.15 Uhr
in den Räumen des Apfelbäumchens in der Kurpfalzstrasse 75

ein. Als Tagesordnungspunkte haben wir vorgesehen:

  1. Begrüßung, Wahl VersammlungsleiterIn und ProtokollantIn,
    Feststellen der Tagesordnung

  2. Mitgliedsbeiträge ab 2005, Vorstellen der verschiedenen Modelle,
    Abstimmung

  3. Verschiedenes

Ergänzende Vorschläge und Anträge können beim Vorstand bis zum 2.11.2004 eingereicht werden.

Für den Vorstand mit freundlichen Grüßen
Dirk Kaiser (Schriftführer)

1. Nußlocher Spieletag im Apfelbäumchen (6.10.2004)

Am Samstag, den 16. Oktober 2004 findet ab 16 Uhr im Apfelbäumchen, Kurpfalzstraße 75, ein Spieletag für die ganze Familie statt. Eingeladen sind alle, die Lust haben, neue Spiele auszuprobieren, die gerne spielen, neue Gegner suchen oder auch einfach nach einer Geschenkidee suchen.

Aus einem Fundus von über 400 Spielen wird eine tolle Auswahl getroffen! Präsentiert und erklärt werden unzählige Spiele für kleine (ab Grundschulalter) und große Leute. Es wird Klassiker und Neuerscheinungen geben, Spiele für zwei oder für viele, Brett-, Karten-, Lege- und Sammelspiele – und alles wird direkt erklärt!

An dieser Stelle schon mal Dank an das Heidelberger Jugendamt, das uns bei dieser Veranstaltung unterstützt!

Wenn ihr einen besonderen Spielwunsch habt oder ein bestimmtes Spiel schon lange mal ausprobieren wolltet – einfach nachfragen. Wir können (fast) alles besorgen! Oder habt ihr ein Spiel zuhause, das ihr schon lange mal mit anderen spielen wollt? Bringt es doch einfach mit!

Für kleinere Kinder wird bis 19 Uhr eine Kinderbetreuung (zum Selbstkostenpreis) angeboten, damit die Eltern oder älteren Geschwister in Ruhe ihrem Spieltrieb nachgehen können. (Bitte vorher anmelden!)

Nach 19.00 Uhr können die Erwachsenen weiter spielen, bis alle Gegner besiegt sind, alles Geld verspielt ist oder einfach die Augen zu müde sind, um die Würfelzahl zu erkennen.

Für Getränke (gegen Spenden) ist gesorgt. Statt Eintritt wäre es schön, wenn jeder etwas Knabberzeug mitbringen würde. Bitte meldet euch an, damit wir wissen, mit wie vielen Spielern wir rechnen müssen bzw. wie viele Kinder in die Betreuung kommen.

Claudia Hülsmann, Telefon (06224) 170399 oder claudia@huelsmann.net

Selbstbehauptungskurs für Mädchen (6.10.2004)

Mittlerweile wurden im Apfelbäumchen schon mehrere Kurse für Mädchen verschiedener Altergruppen angeboten. Dabei lernen die Mädchen bei der Selbstverteidigungslehrerin Regine Schuhmacher aus Heidelberg an zwei Tagen eine ganze Menge über sich, über ihre Selbstwertschätzung und über Abwehrmöglichkeiten bei Übergriffen. Anschließend gibt es noch umfangreiche Informationen über die Inhalte des Kurses für die Eltern. Der nächste Kurs findet am 16. und 17. Oktober für 5- bis 7-jährige Mädchen im Apfelbäumchen statt. Es sind nur noch wenige Plätze frei. Anmeldungen bitte bei Yvonne Schröder (Telefon 12725).

Nachlese: Kerwe 2004 (14.9.2004)

„Mama, wann ist die nächste Kerwe?“ – so fragte mancher Knirps im Laufe der Woche seine Eltern. „Kerwe war so schön!“ Doch nicht nur den Kleinen hat es gefallen, auch für die Großen hatte das Apfelbäumchen dieses Jahr wieder einiges zu bieten. Zum einen waren natürlich wieder die traditionellen Hamburger und Apfelwaffeln der absolute Hit bei jeder Generation. Auch das Kuchenbüffet am Sonntagnachmittag war nicht von schlechten Eltern und ließ kaum Wünsche offen.

Doch nicht nur das Angebot an Essen und Getränken lockte die Besucher an den Stand – auch das kunterbunte Rahmenprogramm, das das Kerwe-Team organisiert hatte, zog viele an. Der Luftballonwettbewerb lockte über die drei Kerwe-Tage die Besucher an, und wir sind schon gespannt, wohin die Ballons geflogen sind. Am Sonntag wurden zuerst fleißig ScoobiDoo-Hubschrauber und -Schmetterlinge gebastelt. Danach machte der Kasper beim Apfelbäumchen-Stand Station und das Puppentheater Fitzliputz zog die Kinder mit seinen tollen Geschichten in den Bann. Nicht wenige Eltern mussten ausharren, bis ihre Kinder jede der drei verschiedenen Geschichten rund um den Kasper und seine Kumpanen miterlebt hatten.

Der Höhepunkt für die Großen war am Sonntagabend der Auftritt von „Mind Da Gap“. Sie rockten den Platz vor dem Parkhaus und brachten die Zuschauer zum Mitsingen und Tanzen. Klasse!

Die drei Kerwe-Tage gingen wieder viel zu schnell vorbei. Wir hoffen, es hat allen Besuchern an unserem Apfelbäumchen-Stand gefallen und wir freuen uns auf ein Wiedersehen – spätestens auf der Kerwe 2005!

Ein großes Dankeschön noch an die Jungs vom Orga-Team, die es wieder einmal geschafft haben, dass die Kerwe so toll lief. Den vielen Helfern am Stand, den Waffelteig-RührerInnen und Kuchen-BäckerInnen sei an dieser Stelle auch noch mal herzlich für ihr Engagement gedankt.

Apfelbäumchen-Mitmachangebot: Seidenmalkurs (14.9.2004)

Wer Freude an Farben und Stoffen hat und seine Kreativität ausleben möchte, der ist jetzt im Apfelbäumchen genau richtig! Beate Petersen (Dipl. Designerin) erklärt an vier Abenden die Grundlagen des Seidenmalens und gibt weiterführende Tipps.

Die Kursabende sind
Montag, der 27. September 2004,
Montag, der 04. Oktober 2004,
Montag, der 11. Oktober 2004, und
Montag, der 18. Oktober 2004.

Beginn ist jeweils 19.30 Uhr, das Ende gegen 22.00 Uhr.

Kosten: 20 EUR (plus Material).

Anmeldung: Am Infobrett im Apfelbäumchen oder bei Ute Flörchinger (Tel. 10003) oder Andrea Schweickert (Tel. 15555), die auch weitere Fragen zum Kurs beantworten.

Apfelbäumchen auf der Kerwe (10.9.2004)

Kaum ist die Sommerpause vorbei, steht das nächste Nußlocher Highlight vor der Tür: die Kerwe vom 11. bis 13. September, natürlich wieder mit dem Apfelbäumchen-Stand auf dem Parkplatz beim Parkhaus.

Auch dieses Jahr haben wir wieder ein tolles Programm:

Luftballonwettbewerb
Samstag und Monat ab 15 Uhr, Sonntag ab 13 Uhr
Hauptpreis: ein Wochenende mit einem BWW

Programm am Sonntag
14 bis 16 Uhr: Basteln für Kinder (u.a. ScoobiDoo)
16 bis 18 Uhr: Kasperle-Theater "Fitzliputz"
20 bis 22 Uhr: Live-Musik von "Mind da Gap"

Doch was wäre die Nußlocher Kerwe ohne die berühmten Apfelwaffeln oder die legendären Hamburger?! Die gibt es dieses Jahr natürlich auch wieder, genauso wie am Sonntag eine tolle Kuchenauswahl − und eine "kulinarische Neuerung": die Hotdogs. Nicht nur für die hungrigen Bäuche bieten wir etwas, auch durstigen Kehlen kann geholfen werden: die Auswahl reicht von Wasser über Cola, Limonade und Apfelschorle bis hin zu Flensburger, Tannenzäpfle und Radler.

Wir freuen uns darauf, euch alle am Apfelbäumchen-Stand auf der Kerwe zu treffen! Wir sehen uns!

Besuch auf dem Ziegenkäsehof: Kleinkindbetreuung on tour (24.8.2004)

Es ist schon fast zu einer Tradition geworden: Vor den Sommerferien geht es zusammen auf den Ziegenkäsehof! Aufgeteilt auf zwei Vormittage besuchten die Kinder, Erzieherinnen und Eltern der Kleinkindbetreuung des Apfelbäumchens den Hof von Stefanie Schott und Joachim Kamann.

Die Kleinen erhielten dabei nicht nur einen Einblick in die Tierwelt, sie konnten sich auf dem tollen Gelände des Ziegenhofs auch richtig austoben und die Natur genießen. Den Großen stand Joachim Kamann Rede und Antwort und Stefanie Schott verwöhnte sie mit allerlei Köstlichkeiten aus Ziegenmilch. Zusammen mit den mitgebrachten Leckerbissen war alles da, was der Bauch und das Herz begehrten. So konnten es die Mütter genießen, einfach entspannt dazusitzen und sich zu unterhalten.

Wieder einmal waren es rundum gelungene und schöne Vormittage, zu denen es nur noch eines zu sagen gibt: Herzlichen Dank!


Wer macht denn sowas?
Vandalen auf dem Waldsportplatz (12.8.2004)

Das fragten sich am Montag nicht nur die Kinder des Apfelbäumchen-Sommercamps. Als sie zu ihrem "Lager" am Waldsportplatz kamen, war nicht mehr alles so, wie sie es verlassen hatten.

In der Nacht zum Samstag wurden von Unbekannten die aufgestellten Pavillons abgebrannt! Doch damit war deren Zerstörungswut anscheinend noch nicht befriedigt – sie zerstörten Teile einer Holzhütte, die die Kinder mit viel Einsatz selber zusammengezimmert hatten.

Auch der Waldgeist, der den Kindern jeden Sommercamp-Morgen einen Brief hinterlässt, war sehr erschrocken. Aber auch er kann den Kindern nicht erklären, was das für "Mitmenschen" sind, die ihre Wut gegen die Sachen anderer richten – noch dazu, wenn sie von Kindern selbstgemacht sind.

Im Wald da sind die Räuber:
Apfelbäumchens on Tour (12.8.2004)

Getreu unserem diesjährigen Sommermotto wandelten wir letzte Woche auf Robin Hoods Wald(lehr)pfaden um den Königstuhl. An den Start traten fast alle kleinen Apfelbäumchens, gut gerüstet mit vielen Eltern im Gepäck, zur großen Waldwanderung an. Gleich zu Beginn trennten sich die Wanderer in zwei Gruppen. In der Gruppe der Kindergartenkinder zeigte sich, dass die Allerkleinsten furchtloser als so mancher Große waren.

Sie stürmten ohne Weg und Steg durchs Dickicht ohne Rücksicht auf hungrige Riesenwaldameisen, angriffslustige Wespen und sonstiges Getier. Nach drei Runden im Kreis holten uns die Spürnasen-Schulkinder auf den rechten Weg zurück und führten uns auf eine grüne Wiese. Bei einem gar lustigen Gelage in knappem Schatten wurde wieder Kraft getankt. Unter fachkundiger Anweisung zogen nochmals viele Kinder und sogar einige Eltern zur Waldralley los. Sie erkundeten die heimische Tier- und  Pflanzenwelt, zählten Baumringe und suchten verzweifelt nach dem Wildbirnenbaum. Auch nach dieser spannenden Exkursion fanden sich alle wieder glücklich vereint an der Spielwiese wieder, wo sich die anderen währenddessen die Zeit mit Klettern, Ball und Verstecken spielen vertrieben hatten. So traten wir alle, müde und verschwitzt, gemeinsam den Rückweg an. Vielen Dank dem Kinderhausteam für diesen schönen Tag!

Los, Apfelbäumchen, lauf ... (10.7.2004)

Ein weiteres Nußlocher Großerereignis steht an – und zwar der

19. Internationale 10-km-Lauf
mit 7 km Lauf/Walking und Schülerläufen
am Sonntag, den 18. Juli 2004

Wir würden es klasse finden, dabei auch als "ganzer Verein" zu glänzen … Außerdem geht gemeinsam ja alles besser! Ein Team von sechs bis acht  Leuten wäre super – bei noch mehr Apfelbäumchens haben wir gute Chancen auf den Vereinssonderpreis!

Hättest du Lust? Dann kram die Schuhe aus dem Schrank, locker die Muskeln und melde Dich an bei Monika Pöschko-Kann (Tel. 06224/919057,eMail berndkann@t-online.de). Anmeldeschluss ist der 16. Juli (am 18. ist bei der SG Anmeldeschluss). Nähere Infos gibt es auch unter http://www.leichtathletik-nussloch.de/

Goldmedaillen für viele Kinder ... (7.7.2004)

gab es am letzten Tag der Pfingst-Ferien-Olympiade im Apfelbäumchen zu verleihen.

Zwei Wochen lang hatten sich die Schul- und Vorschulkinder in unterschiedlichen Disziplinen gemessen. Punkte gab's für gute Leistungen, die jedoch je nach Tagesprogramm sehr unterschiedlich gefragt waren.

So waren neben körperlicher und geistiger Fitness auch Teamfähigkeit, Kreativität, gegenseitige Rücksichtnahme, Phantasie und Freude an den Aktivitäten für die Wertung wesentlich. Jedes Kind konnte sich mit den eigenen Fähigkeiten und Begabungen einbringen und wurde individuell gewürdigt.

Die Tage vergingen beim Pizza-Back-Duell, bei Geschicklichkeits- und Teamspielen, bei einer Ortsralley und vielen weiteren spannenden Aktivitäten wie im Flug.

So manche neue und interessante Erfahrung wurde gemacht. Die Schulkinder lernten sich gegenseitig besser kennen und schätzen. Die Vorschulkinder knüpften die ersten guten Kontakte zu den Schulkindern, in deren Gruppe sie ab Herbst aufgenommen werden.

Das Ziel des "Olympischen Planungskomitees" wurde erreicht und man zeigte sich sehr zufrieden. Kleine und Große gehen jetzt offener aufeinander zu, besuchen sich häufiger gegenseitig und haben Selbstvertrauen und Sicherheit gewonnen. Die Wertschätzung der individuellen Fähigkeiten ist mehr geworden und somit auch die gegenseitige Akzeptanz.

Die Medaillenverleihung war bei solch tollen Erfolgen für alle eine große Freude – auch für die Eltern, die wieder einmal begeistert waren, wieviel Energie und Kreativität die ErzieherInnen in die Ausgestaltung dieser tollen Ferien-Olympiade gesteckt haben. Danke!

Feierabend … (7.7.2004)

Sommer, Sonne, Sonnenschein? Naja, darauf hatten wir keinen Einfluss, aber diesen Sommer ist man ja schon zufrieden, wenn es nicht regnet! Zufrieden – das waren auch die "Feierabend-Gäste", die sich an einem Samstag-Abend im Apfelbäumchen fanden, um einmal ganz entspannt zu feiern. Ohne großes Büffet oder ellenlange Getränkekarte saß man einfach gemütlich im Rondell beisammen, lernte sich untereinander kennen und wer wollte, grillte ein wenig. Für die zusätzliche "multimediale Untermalung" des Abends sorgte Robbie W., der eigens für diesen Abend nach Nußloch auf die Leinwand gebeamt wurde. Wir nehmen an, auch ihm hat es mindestens genauso gut gefallen, wie allen anderen Mitfeiernden! So ein "Feierabend" schreit förmlich nach einer Fortsetzung! Bis dann!

Lust auf einen echten Feierabend? (23.6.2004)

Wer möchte das nicht? An einem lauen Sommerabend ohne Stress draußen sitzen, in Ruhe ein Glas Wein oder Bier trinken, gute Musik hören … All das könnt ihr, am Samstag, den 26. Juni 2004, ab halb neun am, ums – und im Notfall auch im – Apfelbäumchen.

Ohne große Umstände – wir sorgen für Wasser, Apfelsaft und Knabbersachen, und ihr bringt einfach das zu trinken mit, was ihr möchtet. Falls Ihr auch noch Hunger mitbringt – wir werfen wahrscheinlich auch einen Grill für eure Bruzzeleien an.

Einfach den Termin notieren, dem Babysitter Bescheid sagen – und vorbeikommen.

Wir freuen uns auf neue und nicht-mehr-ganz-so-neue Gesichter!

Passend zum Bücherbazar: Die Nach-Lese (23.6.2004)

Große Auswahl, faire Preise – doch "leider" zu schönes Wetter – so die kurze Zusammenfassung des Bücherbazar Mitte Mai im Apfelbäumchen.

Kinderbücher, Erwachsenenliteratur, Sachbücher, CDs und Computerspiele – was das Herz begehrte, war auf dem zweiten Bücherbazar zu haben. Die Auswahl war groß und die Preise äußerst moderat – und so ging mancher Besucher mit zufriedenem Gesichtsausdruck und einigen Schnäppchen in der Tasche nach Hause.

Parallel zum Bücherbazar wurde im Außenbereich ein Flohmarkt veranstaltet, bei dem die Apfelbäumchen-Kinder ihre Spielsachen verkauften.

Auch für das leibliche Wohl hatte das Orga-Team gesorgt: Der Duft der berühmten Apfelbäumchen-Waffeln zog durch das ganze Haus und verführte die kleinen und großen Besucher.

Der Bücherbazar war durch und durch klasse organisiert – und auch mehr Besucher wären kein Problem gewesen. Vielleicht lag es am Termin, vielleicht am schönen Wetter, dass relativ wenige den Weg ins Apfelbäumchen fanden.

Doch auch im nächsten Jahr wird es wieder einen Bücherbazar geben – ob zu einem anderen Termin steht noch nicht fest.

Herzlichen Dank nochmals an die OrganisatorInnen und die fleißigen Helfer!

Besuch von der Volksbank … (7.6.2004)

…bekam das Kinderhaus am Mittwoch, den 26. Mai. Herr Lengert und Herr Schell fanden den Weg ins Apfelbäumchen aus freudigem Anlass:

Der Gewinnsparverein der Volks- und Raiffeisenbanken, in dessen Auftrag sie kamen, spendet seine Gewinne gemeinnützigen Einrichtungen, und in diesem Jahr wurde das Kinderhaus des Apfelbäumchens bedacht. Deshalb trafen sich die beiden Herren mit Ursula Werner vom Vorstand und der Kinderhausleiterin Andrea Kleinert zur Scheckübergabe.

Die Freude war groß, denn die 750 € sind herzlich willkommen. Davon werden Montessorimaterialien für die Kinder angeschafft. Diese Spiel- und Lernmaterialien regen die Selbstbildungsprozesse bei den Kindern an. Montessorimaterialien sind sehr langlebig, aber auch sehr teuer, weshalb sie bisher nicht angeschafft werden konnten. Mit dem Geld konnte also ein lange gehegter Wunsch erfüllt  – und sowohl den Kindern als auch den ErzieherInnen eine Freude bereitet werden.

Nach der Scheckübergabe gab es noch eine Hausführung für Herrn Lengert und Herrn Schell, die von der vielseitigen Arbeit des Kinderhauses sehr beeindruckt waren. So verabschiedeten sich die beiden mit der Überzeugung, dass die Spende hier gut angekommen ist und sinnvoll verwendet wird.

Familienfrühstück – zum Zweiten (26.5.2004)

Das zweite Familienfrühstück am 23. Mai hätte sich vom Termin her sicherlich als Freiluftveranstaltung angeboten – doch dem sollte nicht so sein. So wurde wie beim letzten Mal drin gefrühstückt – mit allem, was das Herz begehrte. Gegen später konnten die Kinder draußen spielen und die Eltern drin die zweite oder dritte Tasse Kaffee in Ruhe genießen. Mit "entspannt" kann man diesen Morgen sicher am besten beschreiben – was sicherlich auch damit zusammenhing, dass alle ein wenig mithalfen und es damit für niemanden mit Arbeit verbunden war. Im Gegenteil: Bei diesem Frühstück war es wieder da – das "alte" Apfelbäumchen-Feeling.

Selbstbehauptungskurs für Mädchen (26.5.2004)

Am Wochenende vom 15./16. Mai fand der erste Selbstbehauptungskurs für die Mädchen statt. 14 Teilnehmerinnen im Alter von sechs bis acht Jahren lernten an zwei Tagen eine ganze Menge über sich, über ihre Selbstwertschätzung und über Abwehrmöglichkeiten bei Übergriffen. Die Selbstverteidigungslehrerin Regine Schuhmacher aus Heidelberg gestaltete den Kurs abwechslungsreich und spannend. Rollenspiele, Körpersprache, der Kraftschrei und Grenzerfahrungen standen im Mittelpunkt des Wochenendes. Anschließend gab es noch umfangreiche Informationen über die Inhalte des Kurses für die Eltern. Es war ein aufregendes, lustiges und lehrreiches Wochenende für alle. Der nächste Kurs findet am 10. und 11.Juli für 11- bis 13-jährige Mädchen im Apfelbäumchen statt. Es sind nur noch wenige Plätze frei. Anmeldungen bitte bei Yvonne Schröder (Tel.12725).

1. Mai-Wanderung (5.5.2004)

Obwohl es danach aussah, dass der Wettergott uns buchstäblich im Regen stehen lassen würde, trafen sich doch ein gutes Dutzend große und kleine Wanderer morgens vor dem Apfelbäumchen. Nachdem die Grillsachen verstaut waren, ging es mit Kind, Kegel und Hund in Richtung Wiesloch, mit dem traditionellen Ziel Spielplatz, los. Das nasse Wetter hatte auch sein Gutes – die herrliche Luft im Wald! Die kleinen Apfelbäumchens waren aber eher an den lebendigen "Teilen" der Natur interessiert – und so gab es bald eine ganze Sammlung unterschiedlicher Raupen zu bestaunen. Nach der Pause auf dem Spielplatz ging es wieder zurück in Richtung Nussloch. Der Grill war schon vorgeheizt, sodass die hungrigen Wanderer gleich losbruzzeln konnten. Dazu noch die leckeren Salate – ein gelungenes Mittagessen! Und als hätten es manche gerochen, stießen im Laufe des frühen Nachmittags noch weitere Apfelbäumchens dazu. Das Wetter hielt, und so konnte entspannt draußen bis zum frühen Abend gespielt, gequatscht, gegessen und getrunken werden.

Es war wieder ein schöner 1. Mai – und nächstes Jahr klappt's auch mit dem Wetter!

2. Bücherbazar mit Kinderflohmarkt (5.5.2004)

Am Samstag, den 15. Mai findet zum zweiten Mal unser Bücherbazar statt. Zwischen 14  und 16 Uhr werden im Apfelbäumchen Bücher, Kassetten, Videos, DVDs und CDs verkauft.

Die Material- und Listenausgabe erfolgt am 12. Mai von 16.00 bis 17.30 Uhr im Apfelbäumchen.

Neben der geistigen Nahrung gibt es wieder die leckeren Apfel(bäumchen)-Waffeln.

Der Erlös des Bücherbazars, der Waffeln und der Spenden soll ein Anfang sein, um die "Matschkuhle" in unserem Außenbereich zu einer bespielbaren Fläche umzugestalten.

Bei schönem Wetter werden die Apfelbäumchen-Kinder im Freigelände zum ersten Mal einen eigenen Kinderflohmarkt veranstalten und Spielsachen verkaufen.

Fragen werden unter Tel. 919532 beantwortet!

 
Choco-Chips mit Traubensaft: Premiere des Familienfrühstücks des Apfelbäumchens (19.4.2004)

Sonntag – Familientag. Alle möchten etwas unternehmen, es soll jedem etwas geboten werden – und dazu möglichst unkompliziert und ohne Stress sein. Um das alles unter einen Hut  zu bekommen, hat das Familienzentrum des Apfelbäumchens das Familienfrühstück aus der Taufe gehoben. Die Premiere fand am Sonntag, dem 28. März, ab 10.00 Uhr  in den Räumen des Apfelbäumchens statt.

Es waren ca. 30 große und fast noch einmal so viele kleine Apfelbäumchens trotz Zeitumstellung aus den Betten gekrabbelt, um einen schönen Vormittag zu genießen. Und dies ließ sich kaum vermeiden!

Das Familienzentrum hatte ein tolles Frühstücks-Büffet vorbereitet, bei dem keine Wünsche offen blieben! Die Eltern ließen es sich bei Kaffee, frischen Brötchen, Wurst und Käse gut gehen, die Kinder stürzten sich auf die Brezeln, die Eier und die Cornflakes.

Die Tatsache, dass sich die Kinder selber am Büffet bedienen durften, gefiel ihnen ausgesprochen gut. Die Größeren sind das teilweise gewohnt, aber die Kleineren waren sichtlich stolz – auch wenn mal der Traubensaft in die große Schüssel mit den Choco-Chips-Cornflakes geschüttet wurde oder der Teller nicht mit allem was drauf lag am Tisch ankam. Selber machen zählt!

Doch lange hielt es die Kinder nicht drinnen. Schließlich war draußen wunderschönes Frühjahrswetter! Die Kinder tobten im Garten herum und hatten ihren Spass miteinander. Und so konnten sich auch die Eltern mal zurücklehnen und sich in Ruhe unterhalten.

"Es ist so schön, mal in Ruhe frühstücken zu gehen! Ohne schlechtes Gewissen, weil es den Kindern langweilig ist, oder man ständig nur Sachen sagen muss wie "Bleib sitzen!“ oder "Hampel nicht dauernd rum!“ Es war echt entspannend bei Euch!“ meinte eine Mutter beim Gehen. Und genau so soll das Familienfrühstück sein.

Das erste Familienfrühstück war ein toller Erfolg! Herzlichen Dank an die fleißigen Helfer! Ihr habt wirklich ein tolles Büffet auf die Beine gestellt und euch viel Arbeit und Mühe gemacht – und es hat sich wirklich gelohnt!

Wanderung am 1. Mai (19.4.2004)

Nachdem es im letzen Jahr so schön war, wollen wir auch dieses Jahr nicht darauf verzichten! Wir treffen uns am 1. Mai um 10.00 Uhr am Apfelbäumchen und laufen gemeinsam nach Wiesloch auf den Waldspielplatz. Hier werden wir eine kleine Ausruh-, Spiel-, Vesper- oder Kaffeepause machen.

Danach geht es wieder zurück zum Apfelbäumchen. Dort wartet hoffentlich schon der angeheizte Grill auf uns, damit wir unsere Würstchen, Steaks oder was auch immer grillen können.

Für Nicht-Wanderer: Wir sind schätzungsweise gegen 13.00 Uhr wieder zurück am Apfelbäumchen. Kommt doch einfach zum Grillen dazu!

Grillzeug bringt bitte jeder selber mit – Ihr könnt es morgens dann direkt in den Apfelbäumchen-Kühlschränken deponieren.

Für Getränke ist gesorgt! Sollte jemand einen Salat oder ähnliches vorbereiten, wäre sicher keiner abgeneigt. Wir freuen uns auf den 1. Mai mit euch …

…und auf Fragen freut sich wie immer Steffi Koch (Tel.171723)!

„Yo, wir schaffen das!“ Frühjahrs-Putz
im Apfelbäumchen-Garten (1.4.2004)

Der Frühling kündigt sich langsam aber sicher an. Da braucht es nicht nur in den Häusern einen Frühjahrsputz, sondern auch der Garten des Apfelbäumchens musste auf Vordermann gebracht werden.

Frischer Sand war schon am Freitag angeliefert worden und sollte im Kleinkindbereich und neben der Rutsche verteilt werden. Außerdem brauchten die Bäume und Sträucher einen Frühlingsschnitt.

Um die 35 Eltern, Erzieher und Kinder trafen sich um 10.00 Uhr im Apfelbäumchen, um schwer bewaffnet mit Schaufeln, Schubkarren und Baumscheren ans Werk zu schreiten.

Der Wettergott dankte uns diesen guten Vorsatz und "beschenkte" uns am letzten Samstag, den 27. März, mit kühlem, aber schönem Arbeitswetter. So wurde bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune fleißig geschippt, verladen, geschaufelt, verteilt, geschnitten und auch viel gelacht. Und wahrscheinlich sorgten die lecker belegten Brötchen oder der gute Kaffee dafür, dass die Arbeit viel schneller erledigt war, als manche gedacht hatten. In gerade mal zwei Stunden war der ganze Sand verteilt und die Pflanzen hatten ihre Frühlings-"Frisur".

Das Außengelände erstrahlt in neuem Glanz und ist startklar – der Frühling kann kommen!

Das Apfelbäumchen dankt allen großen und kleinen Helfern für die tatkräftige Unterstützung! Wir hoffen, dass nicht nur unser Garten nun frühlingsfit ist!

„Frida“ beim Frauentag (24.3.2004)

Aus Anlass des Internationalen Frauentages am 8. März hatte sich das Familienzentrum des Apfelbäumchens dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen:

Bei mexikanischem Fingerfood und Getränken wurde der Film ‚Frida’ – eine Biographie der mexikanischen Malerin Frida Kahlo – gezeigt. Mehr als 40 Frauen kamen – und genossen die gewaltige Bilderflut. Faszinierendes Kino, die Lebensgeschichte einer Rebellin und Revolutionärin – einer besonderen Frau.

Wenn auch der Film im Mittelpunkt stand, so bot der Abend doch noch eine Menge mehr: Schließlich ist so ein "Frauenabend" auch eine schöne Gelegenheit, in Ruhe miteinander ins Gespräch zu kommen.

Dass dieses Angebot gerne genutzt wird, zeigt sich nicht nur an den positiven Kommentaren der Besucherinnen. Auch dass der Frauentag schon zum dritten Mal in den Räumen des Apfelbäumchens stattfindet, ist ein Beleg dafür.

So waren nach einem geselligen, nachdenklichen, entspannten und vor allem schönen Abend alle zufrieden. Vor allem die Organisatorinnen freuen sich über den großen Anklang, und planen schon den Frauentag 2005!

Ein Dank an alle Helfer im Vorfeld und während des Abends!

Kinderhaus-Konzeption: Leitfaden und Grundlage für die tägliche Arbeit (28.2.2004)

Zur eigenen Orientierung und für alle, die sich besonders für die Arbeit des Kinderhauses interessieren, hat das Kinderhaus-Team eine umfassende Konzeption entwickelt, die schon vorab als PDF-Datei, bald auch in gedruckter Form vorliegt.

Die Konzeption ist Leitfaden und Grundlage der täglichen Arbeit. Gemeinsam haben die MitarbeiterInnen sich mit allen beschriebenen Punkten auseinandergesetzt, manchmal hart gerungen, aber immer einen Konsens gefunden. Die nun vorgelegte 36-seitige Konzeption ist für alle Mitarbeitenden verbindlich.

Wir machen uns mit dieser Konzeption gemeinsam auf den Weg in die Zukunft. Dabei wollen wir sehr genau überprüfen, ob wir die richtigen Worte gefunden haben, ob Veränderungen oder Ergänzungen notwendig sind – mit dem Ziel einer immer weiter gehenden Übereinstimmung mit der täglichen Arbeit. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die uns auf unserem Weg unterstützt, begleitet und beraten haben.

Kinderhaus-Konzeption (PDF-Datei, 252 KB)
Flyer „Unser Kinderhaus – das ist uns wichtig“ (PDF-Datei, 337 KB)
Flyer „Kinderhaus & Familienzentrum – Angebote & Preise (PDF-Datei, 122 KB)

Internationaler Frauentag mit Frida & Fingerfood (20.2.2004)

Wir zeigen den Film Frida und feiern den Internationalen Frauentag bei mexikanischem Fingerfood und leckeren Getränken, guten Gesprächen und nettem Beisammensein.

Montag, der 08. März 2004
Einlass 19:30 Uhr
Filmbeginn 20:30 Uhr
Im Apfelbäumchen

Ein mehrfach ausgezeichneter Film, der mehr als eine Künstlerbiografie ist: FRIDA ist kraftvolles und überwältigendes Kino – eine Ode an die Kunst, die Liebe und das Leben selbst.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen und einen wunderschönen Frauenabend.

Veranstaltungsplakat als PDF

Mitgliederversammlung 2004 (20.2.2004)

Alle Mitglieder sind ganz herzlich eingeladen zur diesjährigen Mitgliederversammlung am 2. März 2004 um 20 Uhr beim Apfelbäumchen (Kurpfalzstrasse 75).

Als Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

1.   Begrüßung, Wahl der Versammlungsleiterin und des Protokollanten, Feststellen der Tagesordnung

2.   Jahresberichte des Vorstandes, des Kinderhauses und des Familienzentrums

3.   Kassenbericht

4.   Bericht der Kassenprüferinnen

5.   Entlastung des Vorstandes

6.   Neuwahl des Vorstandes und der KassenprüferInnen

7.   Haushaltsplan 2004

8.   Verschiedenes

Ergänzende Vorschläge und Anträge können bis zum 25. Februar bei Steffi Koch telefonisch unter 06224 / 171723 eingereicht werden.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen und viele aktive Mitglieder!

Einladung als PDF

Schnäppchenjäger beim  12. Kinderkleider- und Spielzeugbazar des Apfelbäumchens (20.2.2004)

Bereits zum 12. Mal veranstaltete das Apfelbäumchen seinen inzwischen schon traditionellen Kinderkleider- und Spielzeugbazar, der sich fest in Nussloch und auch in der Umgebung etabliert hat.

Ein regelrechter Ansturm war nicht nur auf die Listen für  die Verkäufer zu verzeichnen, so waren doch schon nach dem ersten Nachmittag der  Listenausgabe 150 Listen vergeben. Daher kamen sogar trotz Ausgabe von mehr Listen einige Verkäufer nicht zum Zuge/zu ihrer Liste für den Verkauf.

Auf der Käuferseite war der Ansturm ähnlich, denn viele Käufer wussten aus der Vergangenheit, dass die Schnäppchen gleich zu Beginn gesichert werden mussten. So war schon eine Stunde vor der Eröffnung des Bazars eine große Menschentraube vor der Festhalle Schillerschule zusammengekommen.

Das Organisations-Team war dafür bestens gerüstet.  Mit insgesamt über 80 Helfern wurde für perfekten Ablauf gesorgt. "So  was professionelles hab ich ja noch nicht gesehen!" war einer der vielen  lobenden Kommentare einer Kundin.

Viele  Besucher waren positiv überrascht, wie man einen Flohmarkt auch so aufziehen kann. Die Besonderheit des Apfelbäumchen-Bazars liegt darin, dass keine Tische vergeben werden, sondern die Ware angeliefert wird und dann nach Grössen und Gruppen sortiert angeboten und verkauft wird. Damit können sich die Käufer an den  gesuchten Produkten und Größen orientieren und müssen nicht mühevoll jeden Tisch durchsehen. Bezahlt wird dann alles  zusammen.

Trotz sieben eingerichteter Kassen bildete sich eine Schlange im Verkaufsraum - dennoch wurde das Warten gerne in Kauf genommen, schließlich waren alle Käufer froh über die  Schnäppchen, die sie gemacht hatten. Froh waren viele auch über die Leihtaschen, die dieses Jahr als "Tragehilfe" im Verkaufsraum angeboten wurden.

Diese Form eines Flohmarktes bedeutet zwar einem  erheblichen Mehraufwand für das Orga-Team und die vielen Helfer - aber dieser  lohnt sich, wie der Andrang auch dieses Jahr wieder gezeigt hat.

Nach dem Einkauf konnten sich die Besucher noch gemütlich auf eine Tasse Kaffee und  einen (oder auchzwei Stück) Kuchen oder Torte im Foyer der Festhalle niederlassen. Auch hier noch einmal herzlichen Dank an die  Kuchenspender!

Nach zwei Stunden war der Ansturm vorbei und die Halle  leerte sich langsam. Nun waren wieder die fleißigen Helfer am Zug, galt es doch die nicht verkaufte Ware zurück zu sortieren und die Endabrechnung pro Verkäufer zu erstellen, so konnten diese am gleichen Abend ihre nichtverkaufte Ware und ihren Erlös abholen. Ein Fünftel des Umsatzes erhält das Apfelbäumchen als Spende - danke!

Ebenfalls gespendet wurden zahlreiche nicht verkaufte  Kleidungsstücke für den Verein "Helfen ohne Grenzen". Auch dafür bedanken wir  uns herzlich!

Auch dieses Jahr war der Bazar wieder für alle, Käufer und  Verkäufer, Helfer und Organisatoren, eine gelungene Veranstaltung. Arbeitsintensiv - aber der Aufwand hat sich wieder gelohnt!

Ohne die zahlreichen Helfer, die wenn "Not am Mann war" sogar länger blieben wäre dies nicht zu  schaffen gewesen! Ein dickes Dankschön allen dafür! Das Team war  Spitze. Wir freuen uns schon auf den 13.  Apfelbäumchen-Bazar nächstes Jahr! Bis dahin also...

 

Archiv 2003


Webmaster

     


 

Archiv 2003

Archiv 2002

Archiv 2001